Jutta Baltes

 

Jutta Baltes hat sich im Frühling 2010 ein Herz gefasst und beschlossen, ihrer großen Liebe mehr Raum in ihrem Leben einzuräumen und das Schreiben endlich ernst zu nehmen. Schon als Kind verfasste sie kleine Geschichten und »großartige Gedichte«, doch als junge Erwachsene maßregelte sie selbst die »Unvernunft des SchriftstellerInnen-Daseins« und leitete ihre Lieblingstätigkeit um in ein Studium und in den Journalistenberuf.

 

Auf verschlungenen Pfaden landete sie schließlich aus dem Schwäbischen in Bayern und in München und begleitete ihre beiden Söhne ins Erwachsen-Sein. Da das nun (so ziemlich) geschafft ist, bastelt sie an ihrem ersten Roman, schreibt Kurzgeschichten und Erzählungen und bekommt einfach nie genug davon. Bisher haben nur zwei literarische Texte den Weg aus dem Dunkel ihrer Festplatte ins Licht der Öffentlichkeit geschafft.

 

Einer wurde veröffentlicht in der Anthologie der Preisträger des Schwäbischen Literaturpreises 2010, ein anderer war als Beitrag bei einer Frühstückslesung der Realträumer zu hören. Aber klar, sie ist sicher: Das war nur der Anfang!

 

2011 bis 2014 war sie Schriftführerin im Vorstand des REALTRAUM e. V.


Veröffentlichung:

 

»In den Bergen«, Literaturpreis des Bezirks Schwaben, Bd 6, Hrsg. Peter
Fassl, Augsburg 2011, ISBN 978-3-89639-796-6 

»Vinzenz«, Berauscht & Besessen, Kurzgeschichten, Hrsg. REALTRAUM e. V., München 2013, ISBN 978-3-9815181-2-2

 

»Scrabble«, Fußball - nur eine Nebensache? Texte und Bilder rund ums runde Leder, München 2014, ISBN 978-3-9815181-3-9

News

TERMINE

Termine 2021

 

25.04.

Künstler*innentreffen via Zoom mit Anmeldung

  

30.05.

Künstler*innentreffen via Zoom

 

Im Mai/Juni Mitgliederversammlung (ggf. im Freien)

 

6.06.

geplant:

Künstler:innen-Treffen im EineWeltHaus

 

27.06.

Künstler*innentreffen via Zoom

Wir unterstützen: